Mountainbike

In den 80ern kam eine neues Sportgerät von Amerika zu uns - das Mountainbike!

 

Mit dem Radl am Berg herumfahren ..... was am Anfang etwas seltsam erschien, kam immer mehr in Mode. Und so kaufte ich mir im Frühjahr 1991 mein erstes Bike, das Trek 8000.

 

Das biken gefiel mir auf Anhieb gut, und gleich nach ein paar leichteren Touren fuhr ich schon richtig in die Höhe. Die Mutterer Alm, das Rangger Köpfel, Lanser - und Sistranser Alm und wie sie alle heißen, hatten plötzlich keine Ruhe mehr vor mir. So brachte ich im ersten Jahr schon fast 800km mit dem Bike zusammen.

 

Ich fuhr dann auch die nächsten Jahre weiter, einmal mehr und einmal weniger. 1994 war dann für lange Zeit mein fleißigstes Jahr, bei 43 Einsätzen kam ich auf über 1000 Kilometer. Die anstrengendsten Touren bis dahin waren unter anderem der Patscherkofel und die Seegrube jeweils von Innsbruck aus, und die Karwendeldurchquerung über Karwendelhaus und Plumsjoch.

 

Im Laufe der Zeit entwickelte sich aber das Tennis zu meiner Hauptsportart, und so blieb immer weniger Zeit zum biken. Zwar hatte ich immer ein Mountainbike, aber es gab Jahre in denen ich vielleicht 10x damit gefahren bin. Bis zum nächsten Höhenflug 2013, da gab ich dann noch mal richtig Gas.

 

Wegen der Rückenbeschwerden konnte ich nicht mehr Tennis spielen, und so setzte ich mich 2 - 3x die Woche aufs neue Bulls und sammelte Höhenmeter.

Und das mache ich immer noch ......

 

.

Einsätze: 66

 

Einsätze: 92

 

Einsätze: 62

 

Einsätze: 67

 

Einsätze: 65

Km: 1.697

 

Km: 2.728

 

Km: 1.571

 

Km: 2.209

 

Km: 2.342

Hm: 53.431

 

Hm: 86.445

 

Hm: 43.794

 

Hm: 65.776

 

Hm: 65.796

Std: 149

 

Std: 240

 

Std: 132

 

Std: 174

 

Std: 180