Pokern

Da ich mit einem recht umfangreichen Spieltrieb ausgestattet bin, hat auch das Pokerspiel Texas hold'em vor mir nicht halt gemacht.

 

Zum lernen und üben eignet sich das Internet ganz gut, und deshalb hab ich mir ein Programm von partypoker.com herunter geladen. Zum Einstieg bekommt man 1.000 Jetons, welche ich im laufe von Wochen und Monaten auf 12.000 vervielfacht habe. War aber leider nur Spielgeld :-(

 

Einige Male spielte ich dann als Gastspieler in einer netten Pokerrunde mit, welche sich in den Räumen des weltbesten Masseurs Enzo einen ganz tollen Pokerraum eingerichtet haben.

 

Im Casino Innsbruck hab ich auch schon mal mein Glück versucht. Nach nervenaufreibenden 4 Stunden mit einem Puls nahe der Höchstgrenze war ich ein schönes Sümmchen im plus!

Aber wie's oft so kommt ..... eigentlich wollt' ich's eh schon lassen ..... war zwei Spiele später der schöne Gewinn wieder weg. Aber mit einem Drilling passe ich nicht, und wenn mein Gegenüber ein Full House hat, dann ist das einfach Pech!

 

Dann nochmals an einem Sylvesterabend im Casino ..... ich 2 Könige in der Hand, und im Flop 2 Assen und ein König, also ein wunderschönes Full House für mich. Natürlich setzte ich ein bisschen, und alle waren weg bis auf einen, der ging mit. Nun ein 6er auf den Turn, ich setze und er geht mit. Dann ein Schmarrn beim River, und wieder das gleiche Spiel.

Der Kerl hatte eine Ass und einen 6er in der Hand, also so wie ich ein Full House nur mit 3 Assen, und ich eines mit 3 Königen .....

 

Jetzt beschränkt sich mein Pokerabenteuer auf einen Pokerabend im Jahr, der am Tennisplatz in Absam veranstaltet wird.